Willkommen
Rundreise - Inselhüpfen auf Hawaii, Teil IV

altDas Aufstehen fiel uns heute überhaupt nicht schwer, stand doch ein absolutes Highlight und der beste Grund, Kauai zu besuchen, auf dem Programm. Es ging mit dem Helikopter über die Insel und das Wetter versprach seinen Teil zum Gelingen beitragen zu wollen.

16.10.2016 - Kauai mit Bus und Helikopter-Rundflug

Nach einem stärkenden Frühstück wurden wir mit einem Transfer zur Heli-Base nach Lihue gebracht. Nach dem obligatorischen Wiegen (die Ergebnisse waren glücklicherweise nicht für jedermann einsehbar, puuh...) wurden wir vom Team der Blue Hawaiian Helicopters in den Ablauf und die Sicherheitsbestimmungen eingewiesen. Nach der gewichtsbestimmenden Gruppenbildung bestiegen wir nacheinander die bereitstehenden American Europter ECO Star Helicopter und erhoben uns in die Lüfte. Ein Flugteam bestand jeweils aus einem Piloten und sechs Passagieren.

Es war im wahrsten Sinne des Wortes ein erhebendes Gefühl, den Flugplatz unter sich immer kleiner werden zu sehen und in die grüne Wildnis Kauai's hinauszufliegen. Unter uns sahen wir das beeindruckende Hanapepe Valley, bevor wir die Mana Waiapuna, besser bekannt als die "Jurassic Park Falls" auftauchen sahen.

Read more...
 
Reisen nach Hawaii – Aloha und ein herzliches Willkommen

altAloha, Hulamädchen und weiße Strände sind die Markenzeichen dieser Inselgruppe der USA – auf einer Hawaii-Reise können Sie einiges erleben. Ein Urlaub auf Hawaii führt Sie in den Pazifischen Ozean.

Das hawaiianische Klima ist durch den Einfluss von warmen Winden mild und ausgeglichen. An den Luvseiten von Hawaii, welche eher feucht sind, herrscht tropische Vegetation, wohingegen auf den Leeseiten der Inseln relativ trockenes Klima vorherrscht. Die Bewohner auf Hawaii sind so fröhlich wie das Klima mild. Ein überaus freundliches Aloha und eine Blumenkette ist bei Ankunft Standard. In der hawaiianischen Kultur ist der Respekt gegenüber der Natur sehr ausgeprägt. Die Hawaiianer ehren ihr kulturelles Erbe in allen Lebensbereichen und vor allem in puncto Gastfreundschaft. Lassen Sie sich mit Thomas Cook auf Hawaii, Kaua'i, Lana'i, Maui, Moloka'i oder O'ahu herzlich begrüßen.

Read more...
 
US-Zirkus «Ringling Bros.»: Abschied von «größter Show der Welt»

23. Mai 2017

altUSA / New York - Uniondale. Ein letztes Feuerwerk, ein letztes gemeinsam gesungenes «Auld Lang Syne». Das Publikum applaudiert, in der Manege umarmen sich die Artisten, viele machen Fotos oder wischen sich Tränen aus den Augen. «Sie haben gerade die letzte Vorstellung eines amerikanischen Schatzes gesehen», ruft Ansager Jonathan Lee Iverson in Glitzerzylinder und Frack. «Wir sind seit 146 Jahren eine amerikanische Institution und wir hoffen, dass die Erinnerungen, die wir zusammen geschaffen haben, für eure gesamte Lebenszeit bleiben.»

Fast 150 Jahre lang tourte der «Ringling Bros.»-Zirkus durch die Vereinigten Staaten - immer mit der Eisenbahn und dazu mit Elefanten, Löwen, Tigern, Eseln, Hunden, Ziegen und Lamas. Seiltänzer, Clowns und Feuerspucker gehören zur Truppe, die Kinder der Akrobaten und anderen Mitarbeiter haben ihre eigene Wanderschule. «Wir sind eine Gemeinschaft und für uns ist das eine sehr emotionale Zeit», sagt Ansager Iverson. «Es geht um unsere Kultur, unsere Familie, unser Zuhause.» Rund 250 Millionen Menschen haben den Zirkus, der vollständig «Ringling Bros. and Barnum & Bailey Circus» heißt, allein in den vergangenen 50 Jahren in dutzenden Städten der USA gesehen.

Read more...
 
Das Weiße Haus unter dunklen Wolken

20. Mai 2017

altUSA / Washington - Der Staub mag sich nicht legen, die Tage des unendlichen Chaos halten an. Nachrichten, die für einen ganzen Monat reichen würden, füllen eine Woche. Mittendrin steht ein schwer angeschlagener Präsident, der die Turbulenzen nicht in den Griff bekommt. Vielleicht werden diese seltsamen Tage im Mai 2017 einmal über Donald Trumps Rolle in den Geschichtsbüchern entscheiden. Zur Erinnerung: Es ist erst eineinhalb Wochen her, dass Trump FBI-Chef James Comey feuerte.

Keine 24 Stunden waren nach der jüngsten Enthüllung der «New York Times» über eine angebliche Bitte Trumps an Comey vergangen, die Ermittlungen gegen den einstigen Sicherheitsberater Michael Flynn einzustellen, da platzte am Mittwochabend die nächste Nachricht in ein über alle Maßen aufgewühltes Washington.

Das Justizministerium gab bekannt, dass es einen Sonderermittler für die Ermittlungen zu den möglichen Russland-Kontakten von Trumps Wahlkampfteam eingesetzt hat. Es geht um die Frage, ob diese Kontakte so weit reichten, dass Menschen in Trumps Umfeld frühzeitig über die mutmaßlich russischen Hackerangriffe auf die Demokraten Bescheid wussten. Ob sie vielleicht sogar mit den Russen zusammenarbeiteten, um diese Angriffe zu orchestrieren.

Read more...
 
Rundreise - Inselhüpfen auf Hawaii, Teil III

altWer an Hawaii denkt, hat in erster Linie die landschaftlichen Schönheiten vor Augen, wird bestenfalls aber auch die weltpolitisch bedeutenden Ereignisse des Jahres 1941 kennen, die auf der Insel Oahu stattgefunden haben. Die Rede ist von dem japanischen Luftangriff auf den Marinestützpunkt Pearl Harbor sowie die Air Force Bases Hickham, Wheeler und andere. Die Ereignisse von damals bedeuteten den Eintritt der USA in den 2. Weltkrieg sowie die Kriegserklärung an Japan.

14.10.2016 - Pearl Harbor und Honolulu

Mit derlei historischen Vorkenntnissen gerüstet, wollten wir heute die nationale Gedenkstätte Pearl Habor besichtigten. In knapp dreißig Minuten gelangten wir zum Ausstellungsgelände, welches wir nach einem kurzen Sicherheitscheck betraten. Bevor wir einen etwa halbstündigen Film über die damaligen Geschehnisse im pazifischen Raum sahen, konnten wir uns noch mit den ausgestellten Exponaten und ergänzenden Erklärungen im Freigelände befassen. Anschließend gelangten wir mit einem Tender zum USS Arizona Memorial, welches über der Stelle errichtet wurde, wo das Schlachtschiff am 07. Dezember 1941 im Hafenbecken vernichtet wurde und 1177 Seeleute den Tod fanden. Reste des Schiffes sind immer noch sichtbar, da das Wrack zwar teilweise demontiert, aber nie gehoben wurde. Es dient als Ruhestätte für die überwiegende Mehrheit der gefallenen Besatzungsmitglieder.

Read more...