Willkommen
Varianz bei Kreuzfahrtreedereien: So verschieden sind deutsche und US-Schiffe

altDeutsche und amerikanische Kreuzfahrtschiffe sind bei Ausstattung und Atmosphäre sehr unterschiedlich. Vor allem die US-Schiffe bieten unzählige Unterhaltungsshows und Spaßbereiche. Deshalb sollten Reisende genau wissen, für welche Reedereien sie sich entscheiden.

Im Smoking zum Captain's Dinner und jeden Tag Burger: Vorurteile über amerikanische Kreuzfahrtschiffe gibt es jede Menge. Allerdings nähern sich die Konzepte der internationalen und deutschen Reedereien immer weiter an. Ein paar Unterschiede gibt es aber schon noch. Was deutsche Gäste unbedingt wissen sollten.

Read more...
 
Diese gottverlassene Geisterstadt gilt als der giftigste Ort der USA

altEine Geisterstadt in den USA lässt einem gleich doppelt einen eisigen Schauer über den Rücken laufen – sie gilt als verlassen – und hochgiftig.

Trostlos wirkt es hier – die Häuser sind verkommen, die Straßen sind menschenleer. Das Städtchen Picher im US-Bundestaat Oklahoma wirkt gespenstisch verlassen. Einst war es eine florierende Stadt, die vom Bergbau gut lebte. Zwar liegt es malerisch gelegen zwischen Kansas, Missouri und Oklahoma – doch hier wohnt schon lange keiner mehr. Der Grund dafür: Die Geisterstadt ist gleichzeitig der giftigste Ort der Vereinigten Staaten.

Read more...
 
„Wer geschäftlich in die USA fliegt, sollte sich gut vorbereiten“

altDonald Trump scheint alles zu versuchen, um Ausländern die Einreise in die USA zu erschweren. Eine New Yorker Anwältin erklärt, warum dies dem Land schadet – und was Deutsche beachten sollten.

Amerika scheint sich abzuschotten. Donald Trumps Einreiseverbot für Menschen aus mehreren muslimischen Ländern, der sogenannte „travel ban“, darf vorläufig in Kraft treten, wie der Oberste Gerichtshof in dieser Woche entschieden hat. Zudem verschärft der Präsident die Bedingungen für Arbeits-Visa und will die Greencard-Lotterie abschaffen. Für deutsche Unternehmen, sagt die auf Einreiserecht spezialisierte Anwältin Hilde Holland von der New Yorker Kanzlei Wuersch & Gering, seien das schlechte Nachrichten.

Read more...
 
Extracheck am Flughafen - Was bedeutet das SSSS auf der Bordkarte?

alt"SSSS": dieses seltsame Kürzel finden manche USA-Flugreisende auf ihrer Bordkarte. Die Abkürzung steht für Secondary Security Screening Selection und weist auf eine zusätzliche Kontrolle hin. Wer diese Prozedur durchläuft, muss Zeit und Geduld mitbringen.

Manch ein USA-Reisender findet auf seiner Bordkarte ein seltsames Kürzel: SSSS. Den Reisenden erwartet dann eine zusätzliche Kontrolle bei der Einreise. Er sollte sich auf eine lange Prozedur einstellen und viel Zeit einplanen.

Ein besonderes Merkmal der Kontrollen seien persönliche Befragungen durch Sicherheitspersonal, das von den US-Behörden gestellt oder beauftragt wird, erläutert der Luftverkehrsexperte Cord Schellenberg aus Hamburg. Die Befragungen sind vor den Abflug am Check-in-Schalter oder auch am Boarding-Gate möglich. Häufiger werden SSSS-Passagiere nach der Landung in den USA in abgeschirmten Räumen befragt.

Read more...
 
Phoenix Reisen: 2019 auch Reisen ab/bis USA

altPhoenix Reisen unternimmt 2019 erstmals Kreuzfahrten mit Ein- oder Ausschiffung in den USA. Die Schiffe Amadea und Artania haben die dafür notwendige Zertifizierung erhalten. So wird beispielsweise das ZDF-„Traumschiff“ Amadea im übernächsten Jahr auf den Routen Miami–Bremerhaven, Hamburg–New York, Miami–Hamburg und San Francisco–Miami unterwegs sein.

Die Reisen sind online bereits verfügbar, der bis Mai 2020 gültige Katalog „Seereisen 2019“ wird am kommenden Montag verschickt. Darin finden sich neben Grönland- und Kanada-Kreuzfahrten auch eine Afrika-Umrundung und zwei Weltreisen. Neue Anlaufhäfen der Phoenix-Flotte mit den weiteren Schiffen Albatros und Deutschland sind unter anderem Ilha Brava auf den Kapverden, Palm Beach in Florida und das australische Port Lincoln.

Der Frühbucherrabatt von drei Prozent gilt für die Sommerreisen 2019 bis zum 30. April 2018 und für die Winterkreuzfahrten 2019/2020 bis einschließlich 31. Juli.

 
«StartPrev1234NextEnd»

Page 3 of 4