Latest
Terrorakt an Halloween: Acht Tote in New York PDF Print E-mail
News - Latest
Written by s.mandel   
Thursday, 02 November 2017 07:52

02. November 2017

altUSA / New York - Terror in New York: Ein Attentäter ist in Manhattan mit einem Kleinlaster durch Fußgänger und Fahrradfahrer gepflügt und hat dabei mindestens acht Menschen getötet. Der 29-jährige Mann sei mit dem gemieteten Pick-up-Truck auf einen Fußgänger- und Fahrradweg im Südwesten Manhattans gefahren und habe mehrere Menschen überfahren oder gerammt, teilten die New Yorker Polizei (NYPD) und Bürgermeister Bill de Blasio bei einer Pressekonferenz am Dienstagnachmittag (Ortszeit) mit.

Unter den Toten waren nach Angaben der Behörden der jeweiligen Länder auch eine Belgierin sowie fünf Argentinier. Informationen zu deutschen Opfern lagen zunächst nicht vor. Elf Menschen wurden schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Read more...
 
Zahl der Toten in Kaliforniens Bränden steigt PDF Print E-mail
News - Latest
Written by s.mandel   
Thursday, 12 October 2017 05:20

12. Oktober 2017

altUSA / Kalifornien - Los Angeles. Die Zahl der Toten bei den verheerenden Wald- und Buschbränden im Norden Kaliforniens hat sich auf mindestens 17 erhöht. Das bestätigten Vertreter der Feuerwehr der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag.

Unter anderem starb im Napa County ein Ehepaar, das erst im Vorjahr seinen 75. Hochzeitstag gefeiert hatte - der Ehemann war 100 Jahre alt, seine Frau war 98. Über 100 Menschen wurden verletzt, viele wurden auch in der Nacht zum Mittwoch weiterhin vermisst. 20.000 Menschen wurden in Sicherheit gebracht.

Bei starken Winden hatte sich mehr als ein Dutzend Brände ausgebreitet. Feuerwehrchef Ken Pimlott bezifferte die Zahl der aktiven Feuer am Dienstag (Ortszeit) auf 15. Weit mehr als 2000 Gebäude sind abgebrannt. «Es ist die reine Zerstörung», sagte Pimlott.

Last Updated on Thursday, 12 October 2017 05:25
Read more...
 
Schiffswrack von 1917 vor kalifornischer Küste entdeckt PDF Print E-mail
News - Latest
Written by s.mandel   
Tuesday, 20 June 2017 07:20

20. Juni 2017

altUSA / San Francisco - Vor der kalifornischen Küste ist ein hundert Jahre altes Schiffswrack entdeckt worden. Nach Mitteilung der US-Küstenwache und der Wetter- und Ozeanografie­Behörde (NOAA) konnte nun bestätigt werden, dass es sich dabei um die am 13. Juni 1917 gesunkene USCGC McCulloch handelt. Das Schiff der Küstenwache war damals im dichten Nebel mit einem Passagierschiff zusammengestoßen und vor der Küste nahe der Stadt Santa Barbara auf den Grund des Pazifiks gesunken. Die Crew wurde gerettet.

Das Wrack in etwa 100 Metern Tiefe war im vorigen Jahr gesichtet worden. Tauchroboter machten Fotos von den Überresten, die mit historischen Aufnahmen verglichen wurden. Anhand besonderer Merkmale, etwa einer Torpedoanlage und eines Propellers, konnte das Schiff identifiziert werden.

Read more...
 
Aldi plant bis Ende 2022 rund 2500 Filialen in den USA PDF Print E-mail
News - Latest
Written by s.mandel   
Wednesday, 14 June 2017 06:40

14. Juni 2017

altUSA / Deutschland - Kurz vor der Eröffnung der ersten Lidl-Filialen in den USA hat Konkurrent Aldi seine Expansionspläne in Nordamerika noch einmal kräftig aufgestockt. Der deutsche Discount-Erfinder will in den nächsten fünf Jahren insgesamt 5 Milliarden US-Dollar (4,7 Milliarden Euro) in die Hand nehmen und die Zahl seiner US-Filialen von derzeit 1600 bis Ende 2022 auf rund 2500 erhöhen. Damit würde der Discounter nach eigenen Angaben - gemessen an der Zahl der Geschäfte - zur drittgrößten Lebensmittelkette in den USA.

«Wir wachsen in einer Zeit, in der andere Händler zu kämpfen haben», sagte der US-Chef von Aldi, Jason Hart, am Montag. Der Discounter sei heute eines der am schnellsten expandierenden Handelsunternehmen in den USA. Insgesamt entstünden durch die Expansion 25 000 neue Jobs.

Erst im Februar hatte Aldi ein 1,6 Milliarden-Dollar-Programm zur Modernisierung seines US-Filialnetzes angekündigt. Jetzt stockte der Discounter seine Investitionspläne noch einmal um 3,4 Milliarden Dollar auf.

Last Updated on Wednesday, 14 June 2017 06:42
Read more...
 
Verwirrung um mögliches Laptop-Verbot auf Flügen nach Amerika PDF Print E-mail
News - Latest
Written by s.mandel   
Saturday, 03 June 2017 07:41

03. Juni 2017

altUSA / Washington - Verwirrung um ein mögliches Laptop-Verbot in der Kabine auf Transatlantikflügen aus Europa in die USA: Das US-Heimatschutzministerium hat Berichten aus Brüssel widersprochen, wonach ein mögliches Verbot vom Tisch sei. «Diese Berichte sind absolut falsch», sagte ein Ministeriumssprecher der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag in Washington. Die USA hätten noch nicht über ein Laptop-Verbot in Flugzeugkabinen von Europa in die Vereinigten Staaten entschieden, teilte das US-Heimatschutzministerium nach einem Telefonat zwischen Heimatschutzminister John Kelly und den für Innere Sicherheit und Flugsicherheit zuständigen EU-Kommissaren Dimitris Avramopoulos und Violeta Bulc mit.

Die Informationsseite «Politico» hatte berichtet, dass sich die USA entschieden hätten, Laptops auf Flügen von Europa in die USA vorerst weiter im Handgepäck zuzulassen. Quellen in Brüssel bestätigten der Deutschen Presse-Agentur diese Darstellung.

Read more...
 
«StartPrev12345678910NextEnd»

Page 1 of 93